1.

Familie

Die Familie ist der Ort, wo wir "hinein geboren" werden und im Schutz unserer nächsten Bezugspersonen aufwachsen dürfen. Hier erleben wir unsere ersten Erfahrungen innerhalb einer Gemeinschaft und lernen von den anderen Familienmitgliedern Verhaltensregeln, Wertvorstellungen, Denkmuster und emotionales Verhalten, so wie es uns vorgelebt wird. Wir werden geprägt und treffen unsere "kindlichen" Entscheidungen, wie wir uns anhand unserer Erfahrungen zur Welt stellen wollen. Im Laufe der Entwicklung wird dieses Weltbild weiter ausgebaut und differenziert.

Später, wenn wir unsere eigenen Familien gründen, werden wir unsere "Liebesfähigkeit", aber auch unverarbeitete und ungelöste Kindheitsmuster mit einbringen. Solche alten Konfliktmuster sind häufig völlig unbewusst und werden aktiv, wenn sie von außen "angetriggert" werden oder ein Teil von unserer Identität geworden sind. 

So entstehen Eigenschaften wie Perfektionismus, Eifersucht und Verlustangst, Selbstwertproblematiken, Streitlust, Vorwurfshaltungen, das Gefühl nicht zu genügen u.v.m..
 

In der Beratung mache ich mich mit Ihnen zusammen auf die Suche nach alten Entwicklungsmustern, die in der Kindheit häufig notwendige Anpassungen oder "Überlebensstrategien" waren. Heute jedoch sind sie überholt und ich unterstütze Sie dabei, diese klar zu identifizieren, um sie anschließend zu verändern oder aufzulösen.

Es besteht die Möglichkeit mit der Genogrammarbeit einen Blick auf Ihre Kindheits- und Jugendzeit zu richten, um die frühen Beziehungserfahrungen und  Glaubensmuster aufzuspüren und neu zu formulieren.

(Siehe bei "Methoden": Genogrammarbeit und Glaubenssätze)

Familienausflug

Hinweis

Ich weise rechtlich daraufhin, dass ich keine Psychotherapie und keine Heilbehandlung anbiete. Meine Angebote und die Informationen auf diesen Seiten sind kein Ersatz für eine Behandlung durch einen Arzt oder Psychotherapeuten. Ich biete psychologische Tätigkeiten an, welche die Aufarbeitung und Überwindung von Problemlagen in der aktuellen Lebenssituation beinhalten oder sonstige Zielsetzungen außerhalb der Heilkunde beabsichtigen. Ich stelle keine Diagnosen und verspreche keine Heilung.

Als psychologische Beraterin unterliege ich der Schweigepflicht und behandle Ihre persönlichen Daten und Informationen, die Sie mir im Beratungsgespräch geben, streng vertraulich.